Semmelknödel mit Champignons

20140722-132254-48174049.jpg

Zutaten:

Für die Knödel (ca. 6 Stück)
300 g Knödelbrot
300 ml Milch
3 Eier
Salz, Pfeffer
Prise Muskat
2 EL frische Petersilie

Für die Soße

1 Zwiebel
330 g Champignons
20 ml Weinbrand
250 ml Gemüsefond
500 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Zucker
Butter

1. Knödelbrot in eine Schüssel geben. Eier verquirlen und Salz, Pfeffer und eine Prise Muskat dazu geben. Milch erwärmen und zu den verquirlten Eiern geben. Dann Eiermilch und Petersilie über das Knödelbrot geben

2. Jetzt alles mit den Händen zu einer glatten Masse verkneten und ca. 30 Minuten ziehen lassen

3. Nun die Hände anfeuchten und ca. 6 Knödel formen. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen

4. Bis das Wasser kocht die Zwiebel schneiden, Pilze waschen und in Scheiben schneiden. Butter in einer hohen Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie die Pilze darin anbraten

5. Knödel für ca. 15 – 20 Minuten ins heiße aber nicht kochende Wasser geben

6. Zwiebel und Pilze mit Weinbrand ablöschen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Dann gebt ihr den Gemüsefond in die Pfanne und lasst alles auf mittlerer Stufe köcheln. Nach 5 Minuten die Sahne dazu geben und alles mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Soße köcheln lassen bis die Knödel fertig sind

Advertisements

Kleines Menü für Zwei

20140716-094301-34981742.jpg

Was ihr alles braucht:

Vorspeise – Brotsalat

8 Cherrytomaten
8 getrocknete Tomaten
8 Mini-Mozzarella Kugeln
2 Scheiben Brot (ca. 1 cm dick)/ ihr könnt auch Baguette verwenden
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
Olivenöl, Balsamico-Essig
Salz, Pfeffer, Zucker
Einige Blätter Basilikum

Hauptspeise – Zitronen-Basilikum-Risotto

150 g Risotto-Reis
1 Zwiebel
50 ml Weißwein
500 ml Gemüsefond
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
1 TL Zitronensaft
Olivenöl
Butter
80 g Parmesan
Einige Blätter Basilikum
Salz, Pfeffer

Nachspeise – Apfel-Mascarpone-Creme

125 g Mascarpone
125 g Magerquark
250 g Apfelmus
15 g Puderzucker
Prise Zimt
1 EL Zitrone
3 EL Zucker
1/2 halbe Vanilleschote
1 Apfel
25 g Löffelbiskuit
Minzblätter

1. Als erstes kümmert ihr euch um das Dessert. Dafür verrührt ihr Mascarpone, Magerquark, 125 g Apfelmus, Puderzucker, Zimt, einen 1/2 EL Zitronensaft, das Mark der Vanilleschote und den Zucker mit einem Handrührer. Dann viertelt ihr den Apfel, entkernt ihn und schneidet ihn in feine Würfel. Die Würfel mit dem Rest des Zitronensafts und dem Apfelmus vermischen

2. Jetzt nehmt ihr euch kleine Gläser und schichtet erst die Apfelmusmasse, dann die zerbröselten Löffelbiskuits und dann die Creme in die Gläser. Diesen Vorgang noch einmal wiederholen. Am Schluss mit einem Minzblatt garnieren und kalt stellen

20140716-095816-35896142.jpg

Tipp: Ihr könnt das Dessert auch einen Tag vorher vorbereiten

3. Als nächstes könnt ihr den Brotsalat vorbereiten. Dafür die Tomaten vierteln, die getrockneten Tomaten und Basilikum in Streifen schneiden und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles zusammen mit den Mozzarellakugeln in eine Salatschüssel geben

4. Für das Dressing ca. 8 EL Olivenöl und 4 EL Balsamico-Essig mischen. Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack zugeben und in die Salatschüssel geben. Alles mischen und kalt stellen. Das Brot wird erst kurz vor dem Servieren dazu gegeben

5. Ca. 20 Minuten bevor ihr die Vorspeise essen wollt fangt ihr mit dem Risotto an. Hierfür die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die Brühe in einem Topf erhitzen und warm halten. Butter und Olivenöl in einem anderen Topf erhitzen und Zwiebeln und Risotto-Reis darin anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und einkochen. 1/4 der Brühe zugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis der Reis die Flüssigkeit aufgesaugt hat

6. Nun schneidet ihr das Brot in Würfel. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und eine Knoblauchzehe im Ganzen dazu geben. Brot bei mittlerer Hitze in der Pfanne anbraten bis es knusprig ist. Dann zusammen mit dem Öl aus der Pfanne über den Salat geben und den Salat anrichten

20140716-102832-37712114.jpg

7. Dem Risotto noch weitere dreimal Brühe hinzugeben und immer wieder rühren bis der Reis noch leichten Biss hat. Jetzt die Zitronenschale und den Saft dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hälfte des Parmesans dazugeben. Kurz vor dem Servieren ca. 20 ml heißes Wasser übers Risotto geben und gut verrühren. Auf Tellern anrichten und mit Parmesan und Basilikum garnieren

20140716-103302-37982153.jpg

Brokkoli-Nudel-Auflauf

20140710-192729-70049672.jpg

Ihr braucht

250 g Nudeln
1 Kopf Brokkoli
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250 ml Sahne
100 g Gouda gerieben
Salz, Pfeffer
10 g Butter
Petersilie, Thymian frisch

1. Zwei Töpfe mit Wasser auf den Herd stellen und Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht jeweils etwas Salz dazugeben

2. Ofen auf 160 Grad vorheizen

3. Brokkoli waschen, Strunk abschneiden und Brokkoli in gleichmäßige Röschen aufteilen. Dann für ca. 3 Minuten in einen der Töpfe geben und kochen. Dann in ein Sieb geben und beiseite stellen

4. Im anderen Topf die Nudeln für ca. 5 Minuten bissfest kochen und anschließend in eine Auflaufform geben

5. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in einer Pfanne glasig dünsten. Den Knoblauch schälen und im Ganzen dazu geben. Der Brokkoli kann jetzt auch mit in die Pfanne. Alles für ein paar Minuten bei mittlerer Hitze anbraten und dann die Sahne dazu geben. Salzen, Pfeffern und Kräuter dazu geben

6. Alles in die Auflaufform geben und mit den Nudeln mischen

7. Zum Schluss den Käse darüber verteilen und für ca. 10 Minuten in den Ofen geben

20140710-194203-70923598.jpg

Nudelsalat

20140707-182127-66087141.jpg

Ihr braucht:

250 g Nudeln
Halbe Gurke
200 g Rucola
150 g Feta
2 Frühlingszwiebeln
10 grüne Oliven
1 EL Zitrone
Balsamicoessig, Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

1. Nudelwasser mit Salz zum Kochen bringen und Nudeln wie angegeben zubereiten

2. Gurke waschen, der Länge nach halbieren und in feine Stücke schneiden. Den Rucola und die Frühlingszwiebeln waschen und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Feta in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit den Oliven in eine Salatschüssel geben

3. Jetzt Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft je nach Geschmack zu einem Dressing mischen und mit in die Salatschüssel geben

Tipp: Immer doppelt so viel Öl wie Essig

4. Jetzt die noch heißen Nudeln mit in die Schüssel geben und gut durchmischen