Grundrezepte 

Burger Brötchen:

Für 12 Brötchen braucht ihr:

500 g Mehl

60 ml Milch

30 brauner Zucker

80 g Butter

1 Hefewürfel

Salz

2 Eier

Sesamsaat

1. 175 ml warmes Wasser, 40 ml Milch, 20 g Mehl und den Zucker in einer Rührschüssel mischen und die Hefe hineinbröseln. Jetzt 20 Minuten gehen lassen

2. Jetzt die Butter schmelzen, das restliches Mehl, 1 TL Salz, 1 Ei und die Butter mit in die Rührschüssel geben. Ca. 4 Minuten mit dem Handrührer kneten (mit den Knethaken). Jetzt ein Tuch über die Schüssel legen und an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden ruhen lassen

3. Knetet den Teig nochmal mit der Hand durch und formt dann 12 Kugeln. Gebt die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und drückt sie platt. Sie sollten auf ca. 1,5 cm platt gedrückt werden. Nochmal 15 Minuten gehen lassen

4. Das Restliche Ei und die Milch verquirlen und die Teiglinge bestreichen. Etwas Sesam darüber streuen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft aufheizen und die Brötchen 15 – 20 Minuten backen. Dann abkühlen lassen

 

Pizzateig:

500 g Mehl
1 Packung Trockenhefe

Ca. 150 ml lauwarmes Wasser mit 1 EL Salz vermischt

1 TL Olivenöl

1. Mehl mit Trockenhefe mischen und in eine Schüssel geben

2. Olivenöl und Wasser dazu geben und mit den Händen kneten. Manchmal braucht ihr etwas weniger, manchmal etwas mehr Wasser. Deshalb am besten nicht gleich alles mit in die Schüssel geben. Wenn ihr zu viel Wasser genommen habt könnt ihr einfach wieder etwas Mehl dazugeben

3. Wenn ihr den Teig gut geknetet habt, muss er ruhen. Am besten legt ihr den Teig mit einem Tuch zugedeckt in den Kühlschrank. Der Teig sollte mindestens 30 Minuten ruhen, kann aber auch gerne über Nacht im Kühlschrank bleiben

 

Nudelteig:

150 g Weizenmehl
50 g Vollkornmehl
2 Eier

1 EL Olivenöl

1. Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und knetet sie mit den Händen bis ein glatter, elastischer Teig entstanden ist

 

2. Jetzt bemehlt ihr eure Arbeitsfläche und rollt den Nudelteig ganz dünn aus

 

3. Dann bemehlt ihr den Teig und rollt ihn zusammen. So könnt ihr die Nudeln besser abschneiden. Ca. 0,5 cm breite Nudeln abschneiden

4. Nudeln aufrollen und in kochendes Salzwasser geben. Die Nudeln brauchen ca. 2 Minuten bis sie fertig sind

Spätzleteig:

300 g (500 g) Mehl

200 ml (250 ml) Wasser

3 Eier (5)

Butter, Salz, 1 TL Kurkuma für die Farbe 

1. Alle Zutaten für die Spätzle mit dem Handrührer mischen und im Anschluss noch mit einem Kochlöffel den Teig abschlagen bis er Blasen wirft. Teig portionsweise durch den Spätzlehobel in kochendes Salzwasser drücken. Spätzle ca. 2 Minuten kochen, mit einem Schaumlöffel in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken. Zum trocknen auf einem Geschirrtuch ausbreiten. So könnt ihr die Spätzle aufbewahren bis ihr sie braucht. 

Tipp: Ihr könnt auch gleich mehr Teig machen und die Spätzle portionsweise einfrieren. Unaufgetaut ganz kurz in kochendes Wasser geben oder auftauen lassen und nach 2. zubereiten 

2. Kurz bevor ihr die Spätzle braucht, Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und gut abgetropfte Spätzle darin heiß werden lassen. Etwas Salzen

Brandteig:

250 ml Wasser
50 g Butter
150 g Mehl
3 Eier

Salz

1. Ofen auf 220 Grad vorheizen

2. Wasser, Prise Salz und Butter in kleinen Stücken aufkochen. Topf von der Platte nehmen und Mehl zugeben. Mit einem Kochlöffel rühren, bis ein Kloß entsteht. Masse jetzt in eine Rührschüssel geben und nach und nach die Eier mit einem Handrührer einzeln unterarbeiten

Süßer Mürbteig:

50 g Zucker
100 g kalte Butter
175 g Mehl
1 Ei
Prise Salz

1. Um den Teig zu machen gebt ihr die Butter gewürfelt in eine Rührschüssel, zusammen mit dem Zucker, dem Ei und einer Prise Salz. Dann rührt ihr den Teig mit einem Handrührer schön cremig. Jetzt gebt ihr das Mehl dazu und knetet den Teig mit den Händen zu einer Kugel. Diese gebt ihr in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank

2. Teig zwischen zwei Folien ausrollen. Dicke variiert je nach Vorhaben

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s