Rote-Bete-Carpaccio mit Fetawürfeln

 

Zutaten:

1 Rote Bete gekocht und geschält

Hand voll Rucola Oder Feldsalat

6 Fetawürfel

3 Scheiben Parmaschinken

2 EL Weißweinessig

1 EL Olivenöl

1 TL frisch geriebener Meerrettich

Salz, Pfeffer, etwas Meerrettich

 

1. Rote Bete in feine Scheiben schneiden und wie Carpaccio auf 2 Tellern anrichten

2. Rucola waschen und auf der Bete verteilen

3. Parmaschinken jeweils halbieren und die Fetawürfel damit umwickeln. In einer Pfanne braten bis der Speck knusprig ist

4. Essig, Öl, Meerrettich, Salz und Pfeffer vermischen. Über den Rucola und die Rote Bete träufeln

5. Fetawürfel mit auf den Teller geben und noch etwas Meerrettich über den Salat reiben

Advertisements

Fritzi’s Hühnchen-Kokos-Curry

IMG_0473

Für 4 Portionen wird benötigt:

2 Hühnchenbrustfilets (Bio)
200 ml Kokosmilch
200 ml Hühnerfond
4 kleine Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer (ca. 4 cm)
1,5 EL Ghee, Entenfett oder Butterschmalz
1,5 Tassen Reis
1 TL gemahlener Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL Kreuzkümmel
1/4 TL gemahlener Fenchel
1/2 TL Garam Masala
Prise Salz
Prise Pfeffer
8 Curryblätter
3 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
1 TL braune Senfkörner

Zubereitung:

1. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und ganz fein würfeln.

2. Hühnchenfilets parieren und in kleine Stücke schneiden

3. 1 EL Fett im Wok (oder einem Topf) erhitzen, darin Schalotten, Knoblauch und Ingwer anschwitzen

4. Koriander, Kurkuma, Kreuzkümmel, Fenchel und Garam Masala mit in den Wok geben und 2 Minuten unter rühren weiter braten. Dann das Fleisch zugeben und weitere 4 Minuten braten

5. Mit 100 ml Kokosmilch und 100 ml Hühnerfond ablöschen, Curryblätter zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen

6. Während dessen den Reis nach Packungsangabe kochen

7. Die restliche Kokosmilch und Brühe in den Wok geben. Nun offen weitere 10 Minuten leicht kochen lassen

8. 0,5 EL Butterschmalz oder Ghee in einer kleinen Pfanne erhitzen, darin Nelken, Lorbeerblätter und Senfkörner unter Rühren kurz rösten
(Vorsichtig: Die Senfkörner können aus der Pfanne springen)

9. Lorbeerblätter und Nelken aussortieren, Senfkörner in den Wok geben und gut unterrühren und bei ausgeschaltetem Herd 3 Minuten ziehen lassen

10. Mit Reis servieren und genießen

„lidschiye“ bedeutet in Indien so viel wie „Bedient euch doch bitte!“

Tipp: Wer es gerne scharf mag, kann beliebig viele Chilischoten kleingehackt zusammen mit Schalotten, Knoblauch und Ingwer anbraten (Schritt 3).