Burger Brötchen

  

Für 12 Brötchen braucht ihr:

500 g Mehl

60 ml Milch

30 brauner Zucker

80 g Butter

1 Hefewürfel

Salz

2 Eier

Sesamsaat

1. 175 ml warmes Wasser, 40 ml Milch, 20 g Mehl und den Zucker in einer Rührschüssel mischen und die Hefe hineinbröseln. Jetzt 20 Minuten gehen lassen

2. Jetzt die Butter schmelzen, das restliche Mehl, 1 TL Salz, 1 Ei und die Butter mit in die Rührschüssel geben. Ca. 4 Minuten mit dem Handrührer kneten (mit den Knethaken). Jetzt ein Tuch über die Schüssel legen und an einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden ruhen lassen 

3. Knetet den Teig nochmal mit der Hand durch und formt dann 12 Kugeln. Gebt die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und drückt sie platt. Sie sollten auf ca. 1,5 cm platt gedrückt werden. Nochmal 15 Minuten gehen lassen

4. Das restliche Ei und die Milch verquirlen und die Teiglinge bestreichen. Etwas Sesam darüber streuen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft aufheizen und die Brötchen 15 – 20 Minuten backen. Dann abkühlen lassen
Sagt uns, welchen Belag ihr euch wünscht! 

Advertisements

Apple Crumble


Zutaten für eine kleine Auflaufform

3 Äpfel in feine Scheiben geschnitten

1 EL Zitronensaft

100 g Mehl

130 g Zucker

100 g Butter

Prise Zimt

Becher Sahne

Mark einer Vanilleschote

2 TL Vanillezucker

1. Ofen auf 180 Grad aufheizen

2. Äpfel in die Auflaufform schichten und mit dem Zitronensaft beträufeln

3. Mehl, Butter, Zucker und Zimt in eine Schüssel geben. Mit der Hand vermengen und kleine Klumpen zwischen Daumen und restlichen Fingern formen. So lange mischen bis die Masse krümelig ist

4. Auf den Äpfeln verteilen und die Form für ca. 20 Minuten in den Ofen geben

5. Mark einer Vanilleschote und Sahne in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät steif schlagen

Matjessalat mit Kartoffeln

Für ca. 4 Portionen
1 Apfel in kleine Stücke geschnitten (säuerliche Sorte)

5 Saure Gurken in kleine Stücke geschnitten

1 Zwiebel fein geschnitten

4 Matjesfilets in feine Streifen geschnitten (Ca. 1 cm breit)

1 Becher griechischer Joghurt

1 Becher Sauerrahm

1/2 Bund Petersilie fein gehackt

12 mittelgroße Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Spritzer Zitronensaft, Zucker

1. Wasser mit etwas Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Kartoffeln ins Wasser geben und ca. 20 Minuten kochen bis sie weich sind

2. Kartoffeln abgießen und noch warm schälen

3. Apfel, Gurke, Zwiebel, Matjes, Joghurt und Sauerrahm in eine Schüssel geben. Gut vermischen, einen Spritzer Zitronensaft (am besten frisch von einer Zitrone), etwas Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker zugeben. Alles nochmal mischen und abschmecken

Vorsicht: Der Matjes ist salzig, deshalb lieber erstmal wenig Salz verwenden

4. Matjessalat mit den Kartoffeln anrichten und mit Petersilie bestreuen

Südtiroler Speckknödel

Zutaten für ca. 8 Knödel:

250 g Baguette vom Vortag klein geschnitten

150 g geräucherter Speck klein geschnitten

1 Zwiebel klein geschnitten

1/2 Bund Petersilie gehackt

3 EL Mehl

3 Eier

200 ml Milch

Salz, Butter

So geht’s:

1. Speck und Zwiebeln in etwas Butter andünsten

2. Brot in eine Schüssel geben, Speck, Zwiebeln und Mehl darüber geben

3. Petersilie, Eier, Milch und Salz verquirlen und über das Brot geben

4. Alles gut durchkneten und 15 min. ziehen lassen

5. Nochmal durchmischen und mit feuchten Händen acht Knödel formen

6. In siedendem Salzwasser 15 min. (Je nach Knödelgröße) ziehen lassen

7. Zum Beispiel auf Salat anrichten und Parmesan über die Knödel geben

Gegrillte Curry-Garnelen

Zutaten für ca. 4 Personen als Beilage:

12 große Garnelen mit Schale (entdarmt)

Halbe Limetten in Scheiben

Halber Bund Basilikum klein geschnitten

3 EL Olivenöl

1 TL Currypaste

1 Knoblauchzehe fein gehackt

40 g Ingwer gerieben

So geht’s:

1. Basilikum, Olivenöl, Currypaste Knoblauchzehe und Ingwer in eine Schale geben und verrühren. Limettenscheiben dazugeben und alles in einen Gefrierbeutel füllen

2. Garnelen dazugeben, alles gut vermischen und den Beutel verschließen. Jetzt für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank legen

3. Garnelen auf, in Wasser eingeweichte, Holzspieße stecken und auf dem Grill von jeder Seite ca. 4 min. grillen. Der Grill sollte nicht mehr zu heiß sein. Außerdem müsst ihr die Grillzeit je nach Größe der Garnelen variieren

Tipp: Ihr könnt die Garnelen auch in einer Aluschale auf den Grill legen und die Spieße weglassen. Schmecken auch kalt super! 

Fritzi’s Duke

Die sommerlichen Zutaten:

4 cl The Duke Gin

2 cl Zitronensaft

2 cl Erdbeersirup

12 cl Schweppes Russian Wild Berry (auch mehr nach Bedarf)

2 Scheiben Gurke

1 Scheibe Zitrone

Eiswürfel

So geht’s:

1. Gin, Zitronensaft, Erdbeersirup und Schweppes in ein Glas geben (Sieht auch im Weinglas schön aus). Gut umrühren. Dann Gurken, Zitrone und Eiswürfel dazugeben und nochmal gut mischen

Schon fertig. Prost!

Smoothie Erdbeer/Himbeer/Pfirsich


Zutaten

300g Himbeeren

300g Erdbeeren

3 Pfirsiche

So geht’s

1. Erdbeeren und Himbeeren pürieren (z. B. mit dem Stabmixer) und passieren damit keine Kernchen mehr im Püree sind

2. Pfirsiche klein schneiden, vom Kern befreien mit ins Püree geben und nochmal pürieren

3. Abschmecken und ggf. noch etwas Zucker zugeben